fcg - wiener lehrerInnen

Starker Beruf. Starke Vertretung.

Klassen- und Schulforum

pdf - Version

  • Gemäß Schulunterrichtsgesetz (SchUG § 63a ) muss  innerhalb der 1. bis 8. Schulwoche von den KlassenlehrerInnen oder Klassenvorständen ein Klassenforum einberufen werden. Dabei werden in der Vorschulstufe und in den ersten Stufen der Volksschulen, Hauptschulen, Neuen Mittelschulen und Sonderschulen, die nicht nach dem Lehrplan der Polytechnischen Schule geführt werden, und bei Bedarf (Gründe für Neuwahl: Wunsch nach Neuwahl, Rücktritt, Kind ist nicht mehr SchülerIn dieser Klasse, Klassenzusammenlegung und Klassenteilung) auch in den anderen Schulstufen KlassenelternvertreterInnen und deren StellvertreterInnen gewählt.  
  • Dem Klassenforum gehören der/die  KlassenlehrerIn oder Klassenvorstand und die Erziehungsberechtigten der SchülerInnen der betreffenden Klasse an. Den Vorsitz im Klassenforum führt der/die KlassenlehrerIn bzw. Klassenvorstand; sofern die Schulleiterin / der Schulleiter anwesend ist, kann diese/r den Vorsitz übernehmen. Sonstige LehrerInnen der Klasse sind berechtigt, mit beratender Stimme am Klassenforum teilzunehmen (SchUG § 63a Abs. 3).
  • Die Durchführung der Wahl de s/ der KlassenelternvertreterIn und  StellvertreterIn obliegt der / dem Wahlvorsitzenden, die / der aus dem Kreis der Erziehungsberechtigten der betreffenden Klasse gewählt oder vom Elternverein bestellt wird (SchUG § 63a Abs. 5). 
  • Den Erziehungsberechtigten jeder Schülerin / jedes Schülers der betreffenden Klasse kommt jeweils eine beschließende Stimme zu. Die Übertragung der Stimme auf eine andere Person ist unzulässig und unwirksam (SchUG § 63a Abs. 6).
  • Das Klassenforum ist beschlussfähig, wenn der / die KlassenlehrerIn oder Klassenvorstand und die Erziehungsberechtigten mindestens eines Drittels der SchülerInnen anwesend sind. Die Beschlussfähigkeit ist auch bei Nichterfüllung dieser Anwesenheitsvoraussetzungen gegeben, sofern die Einladung ordnungsgemäß ergangen und seit dem vorgesehenen Beginn der Sitzung eine halbe Stunde vergangen ist und zumindest der/die KlassenlehrerIn oder Klassenvorstand oder der / die SchulleiterIn und mindestens ein Erziehungsberechtigter anwesend sind (SchUG § 63a Abs. 7).
  • Das Schulforum ist von den SchulleiterInnen innerhalb der ersten neun Wochen jedes Schuljahres zu einer Sitzung  einzuberufen. Dem Schulforum gehören die Schulleiterin / der Schulleiter, alle KlassenlehrerInnen oder Klassenvorstände und die KlassenelternvertreterInnen aller Klassen der betreffenden Schule an.  Den Vorsitz im Schulforum führt die Schulleiterin / der Schulleiter.
  • In den Polytechnischen Schulen und in den Sonderschulen, die nach dem Lehrplan der Polytechnischen Schule geführt werden, ist ein Schulgemeinschaftsausschuss gem. SchUG § 64 (1) einzurichten.
  • Ziffernbenotung oder alternative Leistungsbeschreibung (Grundschulreform): Unter Wahrung der Rechte der Erziehungsberechtigten erfolgt im Klassenforum, nach eingehender Beratung, eine Meinungsbildung für den Klassenverband, ob bis einschließlich der dritten Schulstufe die Ziffernbenotung durch eine Leistungsbeschreibung ersetzt wird. Im Schulforum wird die endgültige Entscheidung zur Form der Beurteilung bzw. Bewertung klassenweise bzw. für den ganzen Schulstandort getroffen.