fcg - wiener lehrerInnen

Starker Beruf. Starke Vertretung.

Jubiläumszuwendung

pdf - Version

(Quellen: : § 3 und § 20c (1) GehG und § 22 (1) VBG)

Die Jubiläumszuwendung ist eine finanzielle Belohnung, die LehrerInnen anlässlich ihres Dienstjubiläums nach vollendeten 25 Dienstjahren und nach vollendeten 40 Dienstjahren gewährt werden kann.

Wer kann eine Jubiläumszuwendung bekommen? 
Pragmatisierte und  auch  I-L VertragslehrerInnen.

Wie hoch ist die Jubiläumszuwendung? 

  • 2 Monatsbezüge beim 25-jährigen Dienstjubiläum 
  • 4 Monatsbezüge beim 40-jährigen Dienstjubiläum

Vermindert sich die Jubiläumszuwendung bei  herabgesetzter Jahresnorm?
Für pragmatisierte LehrerInnen: Nein 
Für I-L VertragslehrerInnen gilt: Ja, wenn sie teilbeschäftigt sind, wird das durchschnittliche Beschäftigungsausmaß im bisherigen Dienstverhältnis herangezogen und daraus die Höhe des zustehenden Monatsbezuges ermittelt. Außerdem müssen sie mindestens mit der Hälfte der Lehrverpflichtung eingesetzt sein, um einen Anspruch auf die Jubiläumszuwendung zu haben.

Muss um die  Jubiläumszuwendung angesucht werden?
Nein, die Auszahlung erfolgt automatisch nach einer  speziellen Stichtagsberechnung.
Achtung: ist nicht zu verwechseln mit dem Vorrückungsstichtag!

Wann wird sie ausbezahlt? 
Immer am 1. Jänner oder am 1. Juli, der auf den Stichtag folgt.

Wie kann ich meinen Stichtag für die Jubiläumszuwendung erfahren? 
Auf dem Gehaltszettel befinden sich die Namen + Telefonnummern der zuständigen Besoldungs – bzw. DienstrechtsreferentInnen – einfach anrufen!

Welcher Monatsbezug wird konkret zur Berechnung herangezogen? 
Es ist jener Betrag, der für den Monat gebührt, in den die Jubiläumszuwendung fällt – jedoch:

  • ohne Sonderzahlungen
  • mit Zulagen (z.B. Dienstalterszulage/DAZ, Leiterzulage, Zulage für leistungsdifferenzierten Unterricht, für Abteilungsunterricht,…etc.) 

Kann die Jubiläumszuwendung auch mit weniger als 40 Dienstjahren ausbezahlt werden?
Ja, pragmatisierte LehrerInnen und VertragslehrerInnen können zu dem Zeitpunkt, zu dem sie mit 65 Lebensjahren  (bis zum 01.12.1963 geborene Vertragslehrerinnen mit 60 Lebensjahren) in den Ruhestand treten (oder versetzt werden) bzw. in Pension gehen, auch mit 35 vollendeten Dienstjahren 4 Monatsbezüge erhalten.

Kann die Jubiläumszuwendung im Falle des Todes auch an Angehörige ausbezahlt werden?
Ja, wenn die Voraussetzung für die Gewährung der Jubiläumszuwendung erfüllt wurde, kann diese auch an versorgungsberechtigte Hinterbliebene ausbezahlt werden.