fcg - wiener lehrerInnen

Starker Beruf. Starke Vertretung.

Fortbildungsveranstaltungen

Für die Teilnahme an berufsbezogenen Seminaren können LehrerInnen pro Schuljahr maximal 26 Unterrichtsstunden freigestellt werden. Die Anmeldefristen sind den Erlässen bzw. den Ausschreibungen der Pädagogischen Hochschulen zu entnehmen. 

Jeder Schule stehen zwei Tage pro Schuljahr zur schulinternen LehrerInnenfortbildung zur Verfügung (=SCHILF). An diesen Tagen schließt der Unterricht um 11 Uhr. Die Teilnahme an Schulungsveranstaltungen der Gewerkschaft bzw. Personalvertretung und der schulinterne Fortbildungstag sind auf dieses Kontingent nicht anzurechnen.