Aktuelles

wien.orf.at - Lehrerkritik an Schulverwaltungssoftware

Originalartikel auf der wien.orf.at - Webseite

Bericht in Wien Heute

Patientendaten, Steuerformalitäten und auch im Schulbereich werden Computerprogramme zur Verwaltung eingesetzt. Seit drei Jahren ist das Schulprogramm „WiSion“ im Einsatz - und funktioniert offenbar immer noch nicht gut

Der Schulalltag spielt sich nicht nur im Klassenzimmer ab. Für Lehrer und Direktoren heißt Schulalltag mittlerweile auch Verwaltungsarbeit per Computer. Personaldaten, Schülerdaten, der Stundenplan, Lehrausgänge müssen ins Wiener Schulverwaltungsprogramm „WiSion“ eingegeben werden. Seit Schulbeginn müssen die Lehrer auch eintragen, wer dem Unterricht ferngeblieben ist.

20 Klicks für Abwesenheit eines Schülers

„Um die Abwesenheit eines Schülers einzutragen sind nahezu 20 Klicks notwendig. Wenn man da einen Fehler macht - zum Beispiel vergisst ob er entschuldigt ist oder nicht - kann man die Zeugnisse nicht mehr drucken“, beschwert sich der Schuldirektor und Direktorenvertreter Herbert Nemetz. 

mehr lesen

ZA-Info zum Thema "Umsetzung der Reisegebührenvorschrift"

Die Umsetzung der Reisegebührenvorschrift hat durch den enormen administrativen Aufwand sowie der Tatsache, dass für Begleitpersonen von Schulveranstaltungen, die in keinem Anstellungsverhältnis zum Stadtschulrat für Wien stehen, keine Rückvergütung entstandener Reisekosten möglich ist, für große Verwirrung und Verärgerung in den Standorten gesorgt.

mehr lesen

Kopierkosten an der Wiener APS

In einer Sitzung wurde der ZA von MitarbeiterInnen der MA56 und des SSR darüber informiert, dass die in den Schulen momentan vorhandenen Kopiergeräte im Zuge einer Erneuerung im Laufe des Jahres 2017 durch sogenannte Multifunktionsgeräte (MFG) ersetzt werden sollen.Dabei wird von Seiten des Schulerhalters und des SSR angedacht, dass die laufenden Kosten nicht mehr wie bisher zentral, sondern über den Warenkorb per pauschaliertem Geldbetrag abgedeckt werden. Dies entspricht einer massiven Änderung zur aktuellen Vorgehensweise.

mehr lesen

Sonderverträge im pd-Schema auch im Schuljahr 2016/17 möglich

Studierende an einer Pädagogischen Hochschule, denen zum Abschluss ihres Bachelorstudiums noch die erfolgreiche Ablegung einer oder weniger Prüfungen oder die positive Beurteilung der Bachelorarbeit fehlt, haben auch im Schuljahr 2016/17 ein Optionsrecht ins Neue Dienstrecht (pd)!

Originaltext:

Zustimmung zum Abschluss von Sonderverträgen für Lehrpersonen des Entlohnungsschemas pd an Pflichtschulen für das Schuljahr 2016/17

mehr lesen